Portraitzeichnen / Portraitmalen

   
 

Wie schaffe ich Ähnlichkeit beim Portrait?


Um ein Portrait zeichnen zu können, das dem Portraitierten tatsächlich ähnlich sieht, braucht der Zeichner ein geschultes Augenmaß, einige Faustregeln der Proportionslehre und eine Vorstellung davon, wie die architektonische Form des Schädels perspektivisch richtig im Bildraum umgesetzt werden kann. Diese grundlegenden Werkzeuge können hier erlernt werden.
Ebenso ergibt sich für Fortgeschrittene die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten zu verbessern.


Dienstags 18.00 - 21.00 Uhr:

Jede Stunde 10 Euro

10-Stunden-Karte 85 Euro


Geschenkgutscheine für 10er Karten für Akt- und Portraitzeichnen erhältlich!

  Portraitzeichnen
   
   

• Portraitzeichnen - Basics

  Intensivkurs für Einsteiger

Um ein Portrait zeichnen zu können, das dem Portraitierten tatsächlich ähnlich sieht, braucht der Zeichner ein geschultes Augenmaß, einige Faustregeln der Proportionslehre und eine Vorstellung davon, wie die architektonische Form des Schädels perspektivisch richtig im Bildraum umgesetzt werden kann. Die grundlegenden Werkzeuge hierfür können an diesem Wochenende erlernt und geübt werden.


Termin:

Sa, 15. September 2018

Uhrzeit:

10-17 Uhr

Kursgebühr:

75,- €


Portraitmalen
   
   
   

• Grundlagen des Portraitzeichnens

  mit Elina Deberdeeva

Das Aussehen des Kopfes wird vom darunterliegenden Schädel bestimmt. Die Kenntnis der Knochen und deren Funktion, sowie der Gesichtsmuskulatur ist für ein überzeugendes Portrait wichtig. Das Herausarbeiten der Individualität des Modells basiert auf einem allgemeinen Verständnis anatomischer Zusammenhänge. Das Erkennen von Licht und Schatten sowie das Beherrschen der richtigen Schraffur wird die Form unterstätzen.

Termin:

Mi, 24. Oktober 2018
  Mi, 7. November 2018

Uhrzeit:

jeweils 10-17 Uhr

Kursgebühr:

75,- € je Kurstag
   

Termin:

Sa/So, 1./2. Dezember 2018

Uhrzeit:

10-17 Uhr

Kursgebühr:

150,- €


Grundlagen des Portriatzeichnens
   
   
Weitere Portraitkurse finden Sie unter unseren aktuellen Wochenendkursen.  
   
   
Auswahl aus unserem aktuellen Wochenendangebot:  

• Grundlagen des Portraitmalens

  mit Elina Deberdeeva

In diesem Kurs malen wir Portraits vom Modell. Bevorzugte Maltechnik ist Öl; falls Sie geübter mit Acrylfarben sind, nützen Sie diese Technik, da Erfahrung in diesem Kurs von Vorteil ist.
Für die anfänglichen Skizzen empfiehlt es sich, Zeichenmaterial mitzubringen.
In einer ersten monochromen hell/dunkel Studie kann man sich gut auf die Gesichtsformen und Lichtverhältnisse konzentrieren.
Nachdem wir Sicherheit in der Form und in den Tonwerten gewonnen haben, werden wir uns mit der Farbigkeit beschäftigen. Schon aus den Grundfarben Gelb-Rot-Blau und Weiß kann man die Hauttöne mischen und Bilder unterschiedlichster Farbstimmung, von "impressionistisch" bis "expressiv", schaffen. Ergänzt man die Palette durch Erdfarben so sind die Möglichkeiten für Inkarnat unerschöpflich!

Termin:

Sa/So, 20./21. Oktober 2018

Uhrzeit:

10-17 Uhr

Kursgebühr:

150,- €
   

Termine:

Mi, 12. Dezember 2018
  Do, 13. Dezember 2018

Uhrzeit:

jeweils 10-17 Uhr

Kursgebühr:

75,- € je Kurstag


  Grundlagen des Portraitmalens
   

• Selbstbildnisse

  mit Elina Deberdeeva

Welches Modell eignet sich wohl besser zum Portraitstudium als das eigene Gesicht. Vertrautheit mit Proportionen und Formen erleichtert die schwierige Aufgabe, Plastizität und Volumen darzustellen. In ein paar Kohlezeichnungen kann man sich darin üben, über Licht und Schatten, eine für die malerischen Zwecke günstige Ansicht zu finden. Die Inkarnatfarbe ist eine besondere Herausforderung in einer separaten Farbstudie in der Spachteltechnik schlage ich vor, unabhängig von den Ähnlichkeitsansprüchen, die Farbmischungen auszuprobieren.
Es kann jedoch auch komplett in Kohle oder mit Bleistift gearbeitet werden.

Termin:

Sa/So, 17./18. November 2018

Uhrzeit:

10-17 Uhr

Kursgebühr:

150,- €


  Selbstbildnisse

   

• Hände und Portrait

  ein Zeichenkurs mit Anette Bley

Mimik und Gestik haben in der Portraitdarstellung oft ergänzende Funktionen. Sie ermöglichen uns einen besseren Zugang zum Verständnis der dargestellten Person und erweitern die zeichnerischen Ausdruckmöglichkeiten. Wir wollen uns in diesem Kurs besonders der Darstellung der Hände zuwenden.
Den richtigen proportionalen Bezug zu Gesicht und Umgebung herzustellen ist nicht einfach und soll hier geübt werden. Ein Verständnis der Konstruktion und Anatomie der Hand hilft uns bei ihrer räumlichen Darstellung. Eine wichtige Rolle spielen auch der gewählte Ausschnitt, die Beleuchtung, die Perspektive, also die Komposition im Zusammenspiel mit dem Inhalt.
Der Kurs ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.

Termin:

Sa/So, 6./7. Oktober 2018

Uhrzeit:

10-17 Uhr

Kursgebühr:

150,- €


Aktuelle Kurse Hände und Portrait
   
 
   
   
   

 

 

Kontakt | Impressum | ©2009 Akthof